Answers

Ja und ja 😁 Bin mit dem Studium in die Unternehmensberatung in der Schweiz gegangen. Die Kasse klingelt und die Themen sind (meistens) mega interessant 😁 Und mit Wirtschaftsinformatik ist man sehr vielfältig einsetzbar!
Ich habe erst Informatik am Karlsruher Institut für Technologie studiert. Das habe ich aber nicht gepackt. Insbesondere das erste Semester ist quasi nur Mathe. Später habe ich ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik an der Steinbeis-Hochschule gemacht.
Uff, am KIT hab ich Informatik studiert und nach einem Semester abgebrochen 😅 Du brauchst Mathe, Mathe, Mathe. Aber wenn du es durchziehst, hast du einen Abschluss von einer weltweit renommierten Hochschule! Aber nochmal: nimm Mathe nicht auf die leichte Schulter. Und achte darauf, dass du in […]
Ich will wirklich gerne, aber das Gehalt bei der Arbeit ist so gut 😅 Wenn ja, dann höchstens nebenberuflich. Ich hab mich auch gerade an der Fernuniversität Hagen angemeldet für einen Master, weiß aber noch nicht, ob ich das wirklich machen werde. //Update: Ich habe jetzt an […]
Der Anteil von Wirtschaft zu Informatik lag bei mir bei etwa 40 zu 60 schätze ich
Gut! Ich hab vorher reine Informatik studiert, das lag mir aber weniger. Wirtschaftsinformatik hat für mich eine schöne Mischung aus Betriebswirtschaft und Informatik und vor allem den Fokus auf Digitalisierung. Damit kann man tolle Karrieren starten!
Eher wenig, denke ich. Insgesamt 10 ECTS, davon je 5 für allgemeine Mathe und Statistik. Je nach Uni können die Anforderungen sehr unterschiedlich sein. Grundsätzlich baut Mathe aber auf dem auf, was man im Gymnasium lernt. Bei mir wurden lineare Algebra und Matrizen vorausgesetzt

Über mich

Mein Name ist Wolf Rasmussen, ich bin 31 Jahre alt und als Wirtschaftsinformatiker Berater für Digitalisierungsthemen. Mein Schwerpunkt liegt auf Prozessmanagement, meine Interessen liegen darüber hinaus auch in den Bereichen Strategie und Management.

Beliebteste Themen